• Schulsport
  • Home
  • Spannender geht’s nicht mehr: Baden fährt zum Bundesfinale

Spannender geht’s nicht mehr: Baden fährt zum Bundesfinale

Kaiserwetter, Tore am laufenden Band, dramatische Penalty-Shootouts – das Landesfinale der Polytechnischen Schulen in Ternitz hatte alles zu bieten, was ein Fußballerherz höher schlagen lässt. Im Finale bewiesen beide Mannschaften großartige Kampfmoral. Die PTS Mank/Melk hätte schon in Hälfte 1 alles klarmachen können, scheiterte mit einem Strafstoß an der Querlatte und hatte danach auch noch zwei hochkarätige Möglichkeiten zu einer möglichen 3:1-Führung. Danach aber legte Baden stets vor, ehe es ins Elfmeterschießen ging. Da lag der Vertreter des Industrieviertels bereits mit 1:3 zurück, die Melker hatten sich in der Folge irrtümlicher Weise bereits zu einer Jubeltraube formiert und als Sieger gesehen, aber der Krimi war noch nicht zu Ende. Goalie Tahir Bytyqis Paraden sicherten den Kurstädtern schließlich das Ticket für die Bundesmeisterschaften in Wien. Badens Stützen Noel Jaupi und Lenny Rühmkorf, übrigens Neffe des frühen Bundesliga-Kickers Andreas Rühmkorf, konnten ihr Glück nach dem Schlusspfiff kaum fassen: „Nach dem 1:3-Rückstand beim Shoot-Out glaubte ich nicht mehr an den Sieg, aber unser Supergoalie Tahir Bytyqi hat einmal mehr kühlen Kopf bewahrt!“

Klar, dass für Melks Kapitän Drin Thaqi, sein Onkel Ibish eroberte kürzlich in der Handball-Liga Austria mit dem UHK Krems Bronze, am Ende mehr drin war: „Unsere Chancen in der regulären Spielzeit sowie die verjuxte Führung im Elfmeterschießen waren wirklich ärgerlich, aber wir haben uns bestmöglich verkauft!“

Organisator Tomas Fuchs von der örtlichen PTS hatte, unterstützt von seinen Schülern und dem ASK Ternitz, für einen organisatorischen reibungslosen Ablauf gesorgt. PL-Landeskoordinator Bernd Malina: „Eine tolle Veranstaltung mit fairen Partien im Sinne des Sports, ein Punkt, der gerade für heranwachsende Jugendliche der Polytechnischen Schulen enorm wichtig ist.“ Kein  Wunder, dass sich zahlreiche Persönlichkeiten wie NÖFV-Präsident Johann Gartner, Franz Humer (NÖFV), Wolfgang Trautmann von General-Sponsor Raiffeisen, Wolfgang Juterschnig, Hilde Sulz und Anton Kainrath vom NÖ. Landesjugendreferat, Andrea Reisenbauer und Andreas Schönegger als Vertreter der Gemeinde Ternitz sowie Leo Ehold und Martin Maurer von der örtlichen Raika das Landesfinale der Polytechnischen Schulen nicht entgehen ließen.

Semifinals: PTS Baden – PTS Gmünd 2:1, PTS Mank/Melk – PTS Zistersdorf  2:1.

Spiel um Platz 3: PTS Zistersdorf – PTS Gmünd 3:3 – Elfmeterschießen 4:3 für Zistersdorf

NÖ. FinaleE: PTS Baden – PTS Mank/Melk 3:3. Elfmeterschießen 5:4 für -Baden.

ENDSTAND Raiffeisen Polycup Niederösterreich 1. PTS Baden, 2. PTS Mank/Melk, 3. PTS Zistersdorf 4. PTS Gmünd,

 

Fotos und Text: Bert Bauer, Presse NÖFV

Hier geht`s zu den Bildern!

Zurück