UNIQA Handball Schulcup Finale am 10.4. in Krems

Favoriten setzen sich durch

Am 10.4. fanden in der Sporthalle Krems die Finalspiele der besten vier niederösterreichischen Burschen- und Mädchenmannschaften statt. 

Bei den Burschen hatten sich das BRG Krems, das BRG Korneuburg, das BG Baden Frauengasse und das BG St.Pölten Josefstraße qualifizieren können, die Mädchenmannschaften kamen aus dem BRG Korneuburg, dem BG Bad Vöslau Gainfarn, dem BG Baden Frauengasse sowie aus dem SRG Maria Enzersdorf.

Bei den Burschen entschieden Krems und St. Pölten die ersten Partien jeweils für sich, die „Verlierer“  Baden und Korneuburg trennten sich anschließend mit einem Remis. Das BG St.Pölten nutzte diese Chance, im direkten Duell gegen Krems die Sache vorweg zu entscheiden und rang in einem nervenaufreibenden Spiel den Hausherren Krems mit 10:7 nieder. Den enttäuschten Kremsern blieb anschließend nach dem Sieg gegen Baden „nur“ die Silbermedaille; Platz 3 und 4 entschied das Torverhältnis: Korneuburg holte Rang 3 vor Baden.

Bei den Mädchen wurde die Frage nach der besten Mannschaft erst in den beiden letzten Spielen beantwortet. Baden schlug Gainfarn mit 10:7 und holte Bronze, das SRG M.Enzersdorf , welches zuvor Baden mit 13:8 und Gainfarn mit 12:5 abfertigen konnte, gab  sich auch in der allerletzten Begegnung des Turniertages keine Blöße und siegte gegen den Vizelandesmeister aus Korneuburg klar mit 10:4.

Somit werden das BG St.Pölten und das SRG Maria Enzersdorf bei den österreichischen Meisterschaften vom 2. – 4.5. in Salzburg vertreten.

Organisator LR Johann Jurcsa gratulierte allen Mannschaften zu den fairen und spannenden Spielen, bedankte sich bei den Sponsoren UNIQA, welche unter anderem auch die Pokale zur Verfügung stellte, und dem NÖHV, der die Mittel für die Medaillen aufbrachte und wünschte den niederösterreichischen Vertretern für das Bundesfinale viel Erfolg.

Hier geht`s zu den Fotos!

Zurück